Ihren Newsletter abonnieren  Fernwartung Login

swyx buehne
Mit der Swyx Telefonanlage geht alles einfach leichter.

Die Telefone klingeln wild, das Fax fiepst und das E-Mail-Postfach quillt über. Ihre Vertriebsmitarbeiter heben hilflos die Arme und deuten an, dass sie die eingehenden Anrufe gerade nicht annehmen können. Einer Ihrer Kunden beschwert sich, dass Sie so gut wie nie zu erreichen sind, und Ihre alte Telefonanlage will von Ihrem neuen iPhone nichts wissen ... Kommt Ihnen das bekannt vor? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit Swyx auf das konzentrieren können, was Ihnen wirklich wichtig ist: Ihr Geschäft.

Swyx Telefonanlage - Ihr Wettbewerbsvorteil.

Speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zugeschnitten, bietet SwyxWare softwarebasierte IP-Kommunikation, die der mit herkömmlichen Telefonanlagen weit voraus ist.
Sie profitieren von den dadurch enorm vereinfachten Arbeitsabläufen und einer reibungslosen Kommunikation mit Ihren Kunden und Partnern. Das spart Zeit, Geld und Nerven.
Überzeugen Sie sich selbst: Swyx ist ein Alleskönner und dabei einfach zu konfigurieren und kinderleicht zu bedienen.

Weiterlesen: Hier ist Swyx - Ihre IP-Telefonanlage

Spartan

Windows 10 - Project Spartan & Anforderungen

Cornana

Microsoft hat mit der neuen Vorabversion von Windows 10 erstmals den neuen Browser Projekt Spartan veröffentlicht. Einige der neuen Funktionen wie das Beschriften von Websiten oder der Lesemodus können bereits ausprobiert werden. Künftig will Microsoft häufiger neue Builds veröffentlichen. Microsoft bringt Windows 10 diesen Sommer auf den Markt. Damit verabschiedet sich Microsoft von dem sonst üblichen Zeitfenster eines Windows-Marktstarts im Oktoer. Ein geneues Datum teilte Microsoft aber noch nicht mit.


Einige Funktionen von Projekt Spartan zeigte Microsoft schon im Januar, doch leider können sie nicht alle in der vorliegenden Version ausprobiert werden. Der in dem Browser integrierte Assistent Cortana ist nur in der englischen Version von Windows 10 Technical Preview vorhanden und kann dort zum Beispiel Aktienkurse, den Wetterbericht oder Kalender- und Fluginformationen in einer Seitenleiste anzeigen. In der deutschen Version ist Cortana innerhalb von Project Spartan noch nicht aktiv.

Der Browser mit dem Codenamen Spartan soll in Windows 10 der neue Standardbrowser sein, während der IE11 nur noch für Anwendungen gedacht ist, die unbedingt darauf angewiesen sind. Der Lesemodus, der über ein Symbol oben rechts im Browser aktiviert wird, blendet Navigation, Werbung und sonstige Elemente der Seite aus und stellt nur den Text einer Webseite samt Überschriften und Bildern dar. Wer will, kann Schriftgrößen und Hintergrundfarben verändern. Ansonsten ist dieser Modus praktisch identisch mit der Reader Darstellung in Apples Browser Safari. Die Möglichkeit die geöffneten Tabs zwischen den Windows-Geräten des Anwenders zu synchroniseren, hat Microsoft im aktuellen Build noch nicht freigeschaltet.

Die neue Notizfunktion innerhalb von Spartan hingegen kann sofort ausprobiert werden. Der Anwender kann auf jeder Website für sich Hinweise in Form von mehrfarbigen Linien, Rechtecken und Text hinterlassen und diese Hinweise auch per E-Mail oder soziale Netzwerke weitergeben und im Cloudspeicherdienst Onedrive sichern. Wer will, kann die akteulle Seite auch als Notiz bei Onenote ablegen. Dazu müssen nicht zwangsläufig zuerst Notizen hinterlassen werden, die Seite läst sich auch ohne sie archivieren.

Wer schon eine Preview von Windows 10 installiert hat, kann über die Updatefunktion den neuen Build 10049 automatisch einspielen lassen. Neulinge können dem Insider-Programm von Microsoft beitreten und dann den aktuellen Build herunterladen und installieren. 

Weiterlesen: Windows 10 - Spartan