Ihren Newsletter abonnieren  Fernwartung Login

Mein Server läuft!

Fotolia 83765037 S

Mein Server läuft!

mit täglichen Prüfungen Serversysteme überwachen und damit teuren Ausfällen vorbeugen !

In größeren Unternehmen ist es fast normal: Serversysteme werden permanent überwacht um Ausfällen vorzubeugen. Jeder Ausfall hat direkt Auswirkung auf die Arbeit im Unternehmen und kostet zusätzliches Geld für die Behebung. Trotzdem beugen erst ca. 20% der Firmen solchen Ausfällen vor und schützen sich damit vor den höheren Instandsetzungs- und anderen Folgekosten. Das liegt sicher auch daran, das bislang solche Dienste recht teuer und deshalb für kleinere Unternehmen uninteressant waren. Hier setzt unser neuer Dienst CheckIT an und bieten auch für kleine Unternehmen eine regelmäßige Überprüfung von Serversysteme.

 

Bei Fragen oder Bestellungen kontaktieren Sie uns per Mail oder unter der Telefonnummer 05144 9894 16. Herr Geisler wird Ihnen gerne behilflich sein.


IT-Monitoring

 

IT-Monitoring auslagern bringt Sicherheit und entlastet ihre Administratoren für Digitalisierungs- oder andere IT-Projekte.  

Das Monitoring von Serversystemen ist eine notwendige, einfache und für hoch qualifizierte Administration eher unbeliebte Aufgabe. Dabei geht es zunächst nur um das Feststellen eines Fehlerzustandes (Incident), eine Aufgabe die auch von einfachen Technikern oder automatisch erledigt werden kann. Mit dieser Aufgabe beschäftigen wir uns seit mehr als 10 Jahren und haben uns entsprechend organisiert.  

Für unsere Kunden ist die Verfügbarkeit von Serversystemen zur Unterstützung der laufenden Geschäftsprozesse sehr wichtig. Mit unserer Leistung sorgen wir dafür, das Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden, bevor ein Ausfall eintritt. Dabei bedienen wir uns aller Ereignis-, Kapazitäts- und  Datensicherungsmeldungen der Server und verarbeiten diese.  

Diese Meldungen werden kontrolliert abgearbeitet. Dabei orientieren wir uns an den Empfehlungen von ITIL, dem Incident-Management in folgenden Schritten:  

Ticket erfassen

Unser System Check-IT erkennt Probleme auf Microsoft Servern und erstellt automatisiert jeweils  ein Ticket pro Problem. Tritt ein Problem mehrfach auf, dann wird dieses unterdrückt, solange ein Ticket dazu in der Bearbeitung ist.
 

Ticket bearbeiten

Diese Tickets werden dem Serviceteam bereitgestellt.  Interne Regeln nach der Empfehlung von ITIL bestimmen die Priorität und Zuordnung  des Tickets. Jedes Ticket soll  in einer definierten Lösungszeit abgeschlossen werden.  

Asset-Management

Eine Wissensdatenbank und die IT-Inventarisierung aus einer „Ist-Aufnahme“  stellen weitere Informationen zum Problem und deren Lösung bereit. Ziel ist es, das Problem bereits im ersten Schritt zu beheben. Ist das nicht möglich, dann wird das Problem in das nächste Service-Team übergeben. Als Microsoft Partner können wir auch dort Unterstützung einholen.  

Ticket schließen

Vor dem endgültigen Schließen eines Tickets wird es einer Qualitätsprüfung unterzogen auch um eventuell gewonnene Erkenntnisse als Verbesserung für die Zukunft einzusetzen.  

Knowledge-Base pflegen

Jede Datenbank muss gepflegt werden, um auch neue Probleme und den dazugehörigen Lösungsvorschläge bereitstellen zu können. In unserem System geschieht dieses automatisch mit unserem Berichtssystem FSM (Field-Support-Manager). 

Reporting

Am Ende eines Monats wird ein Bericht über die aufgetretenen Probleme pro Serversystemen bereitgestellt bzw. Per Mai versendet. Diese Informationen können auch über das Portal NIS (Netsupport Informations-System) laufend eingesehen werden. 

Lagern Sie Ihre IT-Service-Prozesse aus! Mit Netsupport profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz und entlasten Ihre IT-Abteilung. Das Fundament von Netsupport bildet ein permanentes Monitoring Ihrer Server. Regelmäßige Systemberichte informieren Sie über den Zustand Ihrer IT-Systeme. Das Monitoring meldet Störungen oder Auffälligkeiten. Je nach gebuchtem Modul werden Systemfehler in einem fest definierten Zeitfenster von unserem Service-Desk behoben. Eine permanente Dokumentation hält Sie dabei stets auf dem Laufenden.

 

Vorteile

CheckIT Bericht

Fehler sehen
Jeder Server prüft sich selbst und speichert die Informationen in einem Protokoll. Diese wichtigen Informationen sind sichtbar, wenn man selbst darauf schaut. Unser Monitoring-Tool CheckIT - Only prüft täglich Ihre Ereignismeldungen, Datensicherung, Festplatten, Auslastung uvm. und generiert automatisch Hinweise, die Ihnen per E-Mail zugeschickt werden. Sie werden regelmäßig informiert, wenn Fehler aufgetreten sind.

Ausfällen vorbeugen
Nicht jeder Fehler hat sofort einen Ausfall zur Folge. Jedoch kündigen sich viele größere Probleme an und können dann noch rechtzeitig behoben werden, bevor ein Ausfall eintritt.

gemanagte Reparaturkosten
Sie haben die volle Kontrolle darüber, welche Meldung erledigt werden soll und welche für Sie keine Dringlichkeit hat. Gefundene Fehler können auch selbst behoben werden.

geringere Betriebskosten
Viele Ereignismeldungen deuten auf fehlerhafte Konfigurationen hin. Die Behebung solcher Fehler verbessert also das Netzwerk kontinuierlich und sorgt für eine höhere Zuverlässigkeit und damit für weniger technische Eingriffe. Ein gutes Netzwerk merkt man nicht.

Zusätzlich erhalten Sie Zugriff auf unser Portal NIS wo Sie Ihre Meldungen und Aufträge einsehen können, wie der Status jeweils ist und welche Lösung angewand wurde. Entscheiden Sie sich für CheckIT und sichern Sie sich die tägliche Prüfung Ihren Server ab 100,- € (zzgl. MwSt).



Preise

Schützen Sie Ihre Systeme durch regelmäßige Prüfungen. 

CheckIT ist ein einfaches ausführbares Programm, das ohne Installation eingerichtet wird. Voraussetzung ist .NETFramework. Es liest und sendet täglich technische Informationen des Servers wie einige technische Daten, Fehler im Ereignisprotokoll, Status der Datensicherung, freie Festplattenkapazitäten, Prozessorlast und RAM-Last sowie Neustarts aus. Weitere Informationen werden weder gelesen noch gesendet. Diese Daten werden in einer Datenbank gesammelt und automatisch verarbeitet. Die gelesenen Daten können täglich über unser Protal NIS eingesehen werden.
Die Prüfung auf Fehler erfolgt jeden Tag (auch am Wochenende und Feiertagen). Sind Fehler aufgetreten werden E-Mails an den eingetragenen Empfänger gesendet, damit der Kunde immer über das System informiert ist. Zum Monatsende wird ein zusammenfassender Bericht erstellt und ebenfalls versendet.

Checkit übernimmt die Erkennung festgestellter Fehlerzustände an einem Serversystem, die Übernahme dieser in eine Datenbank sowie die Benachrichtigung, die Behebung von Fehlern wird durch unser Team täglich gewissenhaft durchgeführt. 

Preisliste pro Server (Hyper-V Hosts kosten im Netsupport Vertrag 50%)


CheckIT + Fehlerbehebung auf Betriebssystemebene = Netsupport

Netsupport für 12 Monate: 
unbefristet mit 3 Monaten Kündigungsfrist

90,-€/Monat

Netsupport inklusive Updateservice für 12 Monate: 
unbefristet mit 3 Monaten Kündigungsfrist
130,-€/Monat
   

Netsupport pro Monat: 
unbefristet mit 1 Monat Kündigungsfrist

140,-€/Monat

Netsupport inklusive Updateservice pro Monat: 
unbefristet mit 1 Monat Kündigungsfrist
 195,-€/Monat

alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Bei Fragen oder Bestellungen kontaktieren Sie uns per Mail oder unter der Telefonnummer 05144 9894 16. Herr Geisler wird Ihnen gerne behilflich sein.



Beschreibung

Entstehung von CheckIT

Seit vielen Jahren betreuen wir Firmen mit Wartungsverträgen zu festen Konditionen pro System. Diese Aufgabe enthielt schon immer die Überprüfung der Server um Problemen und damit verbundenen Ausfällen vorzubeugen. Zunächst wurden diese Arbeiten händisch vom Team erledigt. Wir haben einige Zeit nur für die Früherkennung von Problemen investiert. Im Verhältnis war die Früherkennung zu der Zeit seht teuer, da sie händisch erledigt werden musste.

Später entstand die Idee die Aufgabe der Prüfung von Serversystemen zu automatisieren. Die erste Version von CheckIT führte täglich eine vorgegebene Prüfung auf dem Zielserver durch und sendete das Ergebnis per Mail an unsere Technik. Diese Informationen wurden manuell in einer Datenbank gesammelt und monatlich dem Kunden als Bericht zur Verfügung gestellt. Wir benötigten dann bereits weniger Zeit für das Erkennen von Fehlerzuständen und konnten uns stärker der Behebung der Fehler widmen. Die Früherkennung wurde nun regelmäßig automatisiert ausgeführt und war deshalb bereits deutlich effektiver. Leider war noch neue Arbeitsschritte notwendig wie z.B. das Zusammenstellen der Berichte.

In einer weiteren Phase wurden diese Informationen vollständig automatisch gesammelt und unseren Kunden als Bericht zugestellt. Das war ein weiterer Schritt um Arbeitsschritte zu automatisieren. Das Team musste die Daten nicht mehr händisch in der Datenbank erfassen, was eine enorme Erleichterung darstellte. Auch die Berichtserstellung wurde vereinfacht. Nur das Versenden erfolgte händisch.

CheckIT heute

Heute werden Fehlermeldungen und die täglichen Zustandberichte automatisch direkt in unser Tickeltsystem FSM übernommen und von der Technik systematisiert im Rahmen des Reparaturprozesses abgearbeitet. Eine manuelle Bearbeitung mit Ausnahme der Reparaturtätigkeiten, ist nicht mehr nötig. Gleichzeitig stellen wir all diese Informationen unseren Kunden im Portal NIS (Netzwerk Informations System) zur Verfügung. Diese sind spätestens nach einem Werktag im Portal verfügbar. Auch das Versenden der Berichte wurde in dem Arbeitsschritt "Auftragsabschluss" integriert und funktioniert weitestgehend automatisch. Der Auftragsabschluss enthält die Prüfung der Qualtität der Reparatur, die Abrechnung, das Versenden des Serviceberichts per Mail mit einem automatisieren Text mit eingebauter Zufriedensumfrage und der Möglichkeit der Reklamation und der automatischen Ablage in unserem Archiv ELO-Office. Allein an dieser Auflistung läst sich die Komplexität der Aufgabe und vielleicht auch der Anteil der Automatisierung erkennen. Für uns sind die Einsparungen durch die neuen EDV-gestützen Prozesse sehr groß.

CheckIT morgen

Mit CheckIT-only zeigen wir, das die Überprüfung der Server zur Früherkennung technischer Probleme einfach und preiswert sein kann. Wir wollen die Erfahrungen aus diesen Aufgaben dazu nutzen, auch die Behebung von Ereignisfehlern und anderen Problemen zu Standarisieren um sie zu festen Preisen anbieten zu können. Wenn das gelingt, dann werden bei uns die Betriebskosten bzw. die Wartungskosten auch für kleinere Netzwerke weiter sinken. Regelmäßigen Nachkalulationen bei unseren Stammkunden bestätigen, das gut gepflegte Netzwerke weniger technische Betreuung benötigen und damit im Betrieb preiswerter sind. Geringere Instandhaltungskosten sind nicht die Folge von geringeren Stundensätzen sondern entstehen durch optimierte technische Prozesse in denen z.B. die Qualität und Automaisierung integriert werden können. Helfen Sie uns, diese Ziele zu erreichen.

Michael Pleick
Geschäftsführer / Inhaber